Liebe Leser, heute gibt es einen Klartext aus aktuellem Anlass. Es geht diesmal um Afghanistan, nicht nur um das Land, sondern um die Situation dort die synonym ist für die Situation auf Mutter Erde.

Inzwischen ist die Lage in Afghanistan weltweit zum Thema geworden. Die radikal islamistischen Taliban haben innerhalb kürzester Zeit das Land übernommen, nachdem die Amerikaner abgezogen waren. Biden hat eingestanden, dass er die Lage falsch eingeschätzt habe, obwohl Kritiker schon vor Monaten warnten, dass die geschehen könnte. Zwanzig Jahre nach 9/11 sind wir gefühlt wieder bei null. Ein Armutszeugnis für die Politiker dieser Welt und vor allem für den Westen. Es wird wohl lange dauern, die Fehler aufzuarbeiten, wenn das überhaupt geschieht. Es gibt allerdings Opfer und das ist die Bevölkerung in jeder Hinsicht. Viele, vor allem Frauen haben dem Westen vertraut und sich in den vergangenen Jahren mit den westlich orientierten Politikern eingelassen, sie haben gekämpft für eine neue Freiheit ohne Taliban und sie haben sich etwas getraut. Jetzt sind es gerade diese Frauen und junge Mädchen, aber auch Männer die sich für Freiheit eingesetzt haben, die zusammengearbeitet haben mit den westlichen Ländern, die besonders in Gefahr sind. Amerikaner und auch Deutsche, sowie andere Nato Länder haben bereits Truppen geschickt, nein nicht um die Bevölkerung zu schützen, sondern um ihr eigenes Personal und Amerikaner, sowie westliche Diplomaten so schnell wie möglich aus dem Land rauszuholen. Die afghanische Bevölkerung indessen rennt hilfesuchend durch die Stadt, versucht zu fliehen, auch über den Flughafen „Wir haben keine Angst zu sterben“ aber wir haben Angst vor den Taliban, denn jeder weiß, dass sie den Feind und dazu gehört jeder der sich nicht dem radikal islamistischem Glauben unterwirft und mit den anderen zusammengearbeitet hat nicht mit Samthandschuhen anpacken. 

Das Land versinkt im Chaos. China hat sich schon vor Monaten bereit erklärt mit den Taliban zusammenarbeiten zu wollen, Politiker der Taliban haben sich mit chinesischen Ministern getroffen, schon vor Monaten und es wurden bereits im Vorfeld Absprachen gemacht für den Fall das. Und jetzt ist dieser Fall über Nacht eingetreten. Die Zukunft von Afghanistan in der Macht der Taliban und der Zusammenarbeit mit China scheint besiegelt. Wie es mit der Bevölkerung weitergeht, wie viele verschwinden werden, das scheint wohl kaum zu interessieren. Der Westen hat uns verraten, hat mir ein junger Mann vor einigen Tagen erzählt, er hat studiert, arbeitet jetzt in Aachen als Bedienung, er ist unglaublich froh, dass er in Deutschland ist und hat gleichzeitig unheimliche Angst um seine Familie, seine Eltern und seine Geschwister. Er lebt in Angst und Unsicherheit und jetzt ist der Alptraum zur Realität geworden: Die Machtübernahme der Taliban. Zwanzig Jahre Entwicklung für die Katz und gerade die, die den Westen vertraut haben sind jetzt die größten Verlierer. Es ist ein Rückschlag auf ganzer Front. Ein Rückschlag für die Freiheit, für Werte, für Liebe und für die Zukunft der Kinder. 

Vor einigen Jahren habe ich ein Interview geführt mit Shafie Ayar. Er ist ein Afghanisch-Amerikanischer Menschenrechtler und Aktivist der sich seit Jahren für sein Land einsetzt. Er hat eine eigene Youtube Show. Die Shafie Ayar Show, wo er über aktuelle Entwicklungen berichtet. Die Show ist in Farsi. Außerdem hat er fünf Bücher geschrieben und er ist der Gründer der Aab Organisation in Kalifornien. Er möchte das Wissen zum Thema Frieden und Entwicklung in die Welt hinaustragen und er hat die Mission die unendliche göttliche Kraft und das Licht Gottes zu teilen in diesen unruhigen Zeiten. Toleranz und Koexistenz aller Lebewesen auf der Erde stehen im Mittelpunkt. Shafi Ayar kritisiert nicht nur die Taliban, sondern auch die Regierung davor unter Präsident Ashraf Ghani. Er sieht die Gefahr, dass Pakistan das Land übernehmen wolle und könne, mit Hilfe anderer Mächte. 

Die Interviews in englisch sind nach wie vor aktuell, vielleicht mehr als jemals zuvor. 

Ein Kommentar über “SHAFI AYAR

  • Hartmut.Neuner

    Was in diesem Beitrag stand habe ich schon seit längerer Zeit vermutet. Es ist so traurig für die unschuldigen Menschen.
    Leider wachen die Menschen weltweit nicht auf. Der Plan läuft schon seit Jahren auf der ganzen Welt.
    Liebe Grüße

    Antworten

Diskutieren Sie mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.